Kloster Einsiedeln Heiliger Meinrad von Einsiedeln
rabe   Hauptseite
rabe   Aktuelles
rabe   Buchauszug
rabe   Autorinnen
rabe   Leben
rabe   Zeittafel
rabe   Wandervorschlag
rabe   Fotos
rabe   Bestellen
rabe   Kontakt
rabe   Links
rabe   Unterrichtsmaterial
Zeittafel zum Leben des heiligen Meinrad
um 800 Meinrad wird geboren und auf den althochdeutschen Namen Meginrat (= der Starke im Rat) getauft.
um 805 Meinrad kommt in die Klosterschule Reichenau.
um 825 Meinrad wird als Lehrer ins Kloster Babinchova gesandt.
828 Meinrad beginnt sein Leben als Einsiedler im Finsteren Wald auf dem Etzelpass.
835 Meinrad zieht tiefer in den Finsteren Wald, dort wo heute das Kloster Einsiedeln steht.
861 Meinrad wird am 21. Januar ermordet. Sein Leichnam wird im Kloster Reichenau begraben.
934 Gründung des Klosters Einsiedeln
1029 Brand im Kloster Einsiedeln, nur die Zelle von Meinrad bleibt unversehrt.
1039 Überführung der Gebeine des hl. Meinrad von der Insel Reichenau ins Kloster Einsiedeln.

 
© 2006/2011 · webmaster: Valentin Mächler · E-Mailemail senden